lainsitzboard

Schalensteine : Opfersteine? => Dokumentation => Thema gestartet von: Prinzeps am 31. Oktober 2005, 20:50:25 Nachmittag

Titel: Terezino Údolí (Theresiental) in Nové Hrady (Gratzen)
Beitrag von: Prinzeps am 31. Oktober 2005, 20:50:25 Nachmittag
Das bezaubernde Theresiental in Gratzen ist ein sogenannter "englischer Garten" des 18. Jahrhunderts. Dass sich dort Schalensteine befinden sollen, erfuhr ich aus dem Buch "Deutsche Kulturlandschaft an Moldau und Maltsch". Wo allerdings genau diese sein sollten, das zu erfahren war mir auch vergönnt: www.stezka.cz (http://www.stezka.cz/lokality/ceske_budejovice/ns-terezino_udoli_mapa_01.htm). Suchen Sie auf dem Plan nach "skalní mísa", dem Schalenstein, er hat die Nummer vier!

Der große Fels liegt ziemlich am Ende des Parkes, direkt an dem rot markierten Wanderweg, der von Gratzen über Cuknštejn  (http://www.cuknstejn.com/) (Zuckenstein) nach Brünnl führt.
Die Schalen wirken sehr organisch, nicht gerade künstlich angelegt. Der Ort hat allerdings schon seine eigene Magie, da sich der Fels direkt über einen Weg und ein kleines Bächlein erhebt und das enge Tal mit den Bäumen eine Art Saal bildet.

Hinter dem Felsen am Weg liegt im Wald noch ein Schalenstein mit nur einer Vertiefung.

GPS: 48° 46' 41.3" Nord und 14° 45' 19.4" Ost
Auf maps.google.at (http://maps.google.at/maps?ll=48.777588,14.756441&spn=0.006773,0.017885&t=h&z=17&lci=com.panoramio.all)