Autor Thema: Der "Heilige Stein" bei Reichenau an der Maltsch  (Gelesen 3895 mal)

7. Januar 2005, 22:00:31 Nachmittag
Gelesen 3895 mal

Prinzeps

  • *****
  • Information
  • Kapelunk
  • Administrator
  • Beiträge: 83
    • Profil anzeigen
Nicht einmal 20km westlich des Lainsitzursprungs, auf einem Hügel rechts der Maltsch, liegt ein großer, auseinander gebrochener Stein, seine Oberfläche ist von tiefen, kreisrunden Gruben zersetzt. Er übt auf Menschen seit Jahrhunderten eine mächtige Anziehungskraft aus. Man fand den Stein so bedeutend, dass man zu seinem Schutz vor mehr als dreieinhalb Jahrhunderten eine Kapelle über ihn errichtete.

Mit der Zeit kam eine Messkapelle und eine Kapelle für einen Brunnen dazu, dessen Quelle unter dem Heiligen Stein vermutet wurde. Schließlich wurde sogar noch eine große "Gnaden"kirche gebaut, die man der Gottesmutter Maria weihte und nach der alten römischen Kirche Santa Maria Maggiore „Maria Schnee“ nannte.

Der Fels ist einer der vielen Schalensteine, die in die christliche Mystik Eingang gefunden haben. Ein schon angeführter, aber von seiner Bedeutung viel geringer einzustufender Stein wäre der Liebfrauensitz in Groß Pertholz.

Einen ausführlichen Bildbericht finden Sie unter Maria Schnee beim Heiligen Stein.

Der Fels auf maps.google.at
« Letzte Änderung: 15. April 2010, 16:48:20 Nachmittag von Prinzeps »


There are no comments for this topic. Do you want to be the first?